ForscherInnen von Mediation treffen sich in einem interdisziplinären Kontext, diskutieren, kritisieren und unterstützen sich wie die Erforschung von Mediation gegenseitig. 

Sehr geehrte KollegInnen, 

nachdem interessanten internationalen Kolloquium in Krakau (mehr dazu hier ) steht bereits das 15. Forschungskolloquium im Kalender. Dieses findet vom 16.-17. Oktober 2020  in Hamburg statt, wo wir mit großer Freude an der Europäischen Fachhochschule  zu Gast sein dürfen. 

Bewerbungen für dieses Kolloquium sind bereits eingegangen und ein Programm fertig. Diejenigen, die ihre Forschungsprojekte künftig beleuchten lassen möchten, melden Sie trotzdem gern. In 2021 werden wir hoffentlich das 16. internationale Forschungskolloquium organisieren können und dann die englischsprachige Version des Kolloquiums erneut genießen können. 

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie hier Forschungsgruppe Mediation  oder auf Anfrage .

Wir freuen uns auf das Wiedersehen und Kennenlernen neuer ForscherInnen! 

Dr. Katharina Kriegel-Schmidt & Klaus Schmidt & Dr. Katarzyna Schubert-Panecka 

* Die Forschungskolloquien bieten die Möglichkeit, spannende Forschungsprojekte zum Thema Mediation kennen zu lernen und anregende Gespräche zu führen. Da das Kolloquium dem Austausch untereinander dienen soll, ist auch Ihr Beitrag sehr willkommen! Sowohl Skizzen über geplante wissenschaftliche Projekte als auch ausführlichere Berichte mit Diskussion über laufende und abgeschlossene Arbeiten, Projekte, Ideen sind für alle eine Bereicherung.
 
 

Downloads

« Rückkehr zu: Aktuelles