Vortrag zur (Cross Border) Mediation in Deutschland, im Anschluss Treffen der Fachgruppe Polen 16.30 - 19.00 am 22. April 2016 in Nowy Tomyśl.

Internationaler Mediationskindertag am 25.02.2013 in Karlsruhe (Eindrücke )

Herzlich willkommen zur D A CH -  Fachgruppe für die Internationale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen!

Viele der internationalen Kooperationen misslingen aufgrund von mangelndem interkulturellen Bewusstsein. Eine Chance für Mediation und diversity-sensiblen Umgang miteinander? Die aus der Fördergemeinschaft Mediation D A CH e.V., Deutschland, Austria, Schweiz  entstandenen D A CH -Fachgruppen  regen an, diese Chancen zu nutzen, indem sie den fachlichen Austausch und den Netzwerkgedanken unterstützen. Und so auch die D A CH – Fachgruppe Polen.

Interessieren Sie sich für die wachsenden deutsch-polnischen Wirtschafts-, Rechts- oder Wissenschaftsbeziehungen? Wollen Sie Ihre mediativen Künste in diesem Bereich vertiefen als auch an der deutsch-polnischen Netzwerkbildung mitwirken? Wollen Sie außerdem erfahren, wie die polnischen MediatorInnen arbeiten und es schaffen, die Gesellschaft und die Justiz für Mediation zu begeistern?
Oder wie die Mediationslandschaft in Polen ausschaut und welchen Einfluss die kulturelle Sozialisierung oder die gesetzlichen Entwicklungen auf Mediation dort nehmen? Welche Kompetenzen erforderlich sind, um Mediationen im internationalen Kontext gekönnt durchzuführen? Und was können MediatorInnen aus beiden Ländern voneinander lernen können? Wenn ja, sind Sie in der D A CH – Fachgruppe herzlich willkommen!

Herzlich willkommen und eingeladen, Ihr Fachwissen und Netzwerkwillen mit uns zu teilen. Ich, Dr. iur. Katarzyna Schubert-Panecka und Fachgruppensprecherin freue mich ganz besonders auf Sie! Ich bin seit 2001 im deutsch-polnischen Kontext tätig, zunächst als Juristin und Wissenschaftlerin, seit 2008 auch als Wirtschaftsmediatorin, Trainerin und Lehrbeauftragte, sowie seit 2011 als Business Coach. Außer der mediativen Praxis und der Pflege für den kommunikativen Aspekt der internationalen Beziehungen liegt mein persönlicher Fokus auf den  interkulturellen und mediativen Kompetenzen im
unternehmerischen und akademischen Bereich. Mit dieser Spezialisierung freue ich mich auf das Netzwerken und den fachlichen, kulturellen und last but not least persönlichen Austausch mit Ihnen.

Das nächste Treffen der Fachgruppe wird ab 16.30 bis 18.30 am 22. April 2016  in Nowy Tomyśl  stattfinden. 

Adresse ul. Kolejowa 2, 64-300 Nowy Tomyśl

Schwerpunkte: (I) Mediation und Insolvenz im grenzüberschreitenden Kontext. (II) Diversität und Interkulturalität in der Mediation, mit dem Blick auf die Chancen und Etablierungsmöglichkeiten der grenzüberschreitenden Mediation.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. iur. Katarzyna Schubert-Panecka

« Rückkehr zu: Aktuelles