Die Ökologie des Menschen. Der Mensch - zwischen der Selbstoptimierung und Erschöpfung zerrissen? 

Erinnern Sie sich noch an die Zeit, in der es für Gespräche mit anderen nur einen Festnetzanschluss oder den Gang über den Flur gegeben hat? Und Sie das, was in der Welt passiert ist, aus der Zeitung oder der Tagesschau erfahren haben? Heutzutage konsumieren wir fast ununterbrochen Informationen. In Anbetracht der unendlichen Möglichen und (vermeintlichen) Freiheiten werden die Bedürfnisse nach Orientierung und Sicherheit immer größer. Ihre Nichterfüllung führt häufig zu einem Mangel an Zuversicht oder einer Radikalisierung. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit zu einem Modewort und angestrebten Ziel vieler Menschen geworden. Während wir uns in dem gesamten Nachhaltig- keitsdiskurs intensiv mit Themen wie dem Umgang mit endlichen Ressourcen und Gemeinwohlök- onomie befassen, kommt das Thema der Ökologie des Menschen noch relativ selten vor. Einerseits herrscht das Diktat der Selbstoptimierung, andererseits eine große Ruhelosigkeit und zunehmende Erschöpfung. Finden Sie heraus, wie Ihre Umgebung Sie beeinflusst, wo Ihre Energiequellen liegen und wie Sie nachhaltig mental gesund bleiben:

Mindsight (Daniel Siegel)
 Mental Power (Igor Ardoris)
 Martial Art, Aikido & Meditation Art (Donald N. Levine)

durch die Referentin in einem transdiziplinär zusammengesetzten und dennoch leicht erlernbaren und verständlichen ‚Modell der Ökologie des Menschen’ kompiliert und im Kontext der ICF- Kernkompetenzen übersetzt.

Ziel / Nutzen:

Am Ende des Abends haben wir...

o Einblicke in die Methodik der Mindsight, Medial Power und Martial Arts gewonnen.

o diverse Einflüsse auf Ihr Dasein als Mensch (und das Ihrer KlientenInnen) reflektiert und Ideen für einen ökologischen Umgang mit den eigenen Gedanken und Emotionen gewonnen, die Sie auch mit Ihren KlientInnen praktizieren können.

o die Möglichkeiten und Grenzen des Individuums erforscht und vor dem Hintergrund der ICF-Kern- kompetenzen vertieft. 

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 10. März 2017 per Email  & weitere Informationen

« Rückkehr zu: Aktuelles