Wer ich heute bin, zeigen am besten die Themen, Verfahren und Formate, mit denen ich mich befasse und die ich Ihnen zur Lösung Ihrer Anliegen oder zur Entwicklung Ihrer und Ihres Unternehmens "Persönlichkeit" anbiete. Vor allem als Ihr Business Coach, der Sie bei Fragen der Führungskompetenzen, Motivation und Resilienz unterstützt. Oder als Executive Coach für Konfliktlösung und Wirtschaftsmediatorin, wenn die eigenen Bemühungen doch von einem neutralen Dritten ergänzt werden müssen. Als jemand, der (vermeintlich kritische) Fragen stellt, auf welche Ihre Antworten und evtl. weitere konzeptionelle Schritte die Klarheit über und das Erreichen Ihrer Ziele, als auch eine nachhaltige Leistung und Lebensfreude auf individueller wie unternehmerischer Ebene liefern mögen. 

Während ich noch vor 20 Jahren der Überzeugung war, ich kann der Gerechtigkeit auf unserem Planeten innerhalb und samt des juristischen Berufes beitragen, sind es heute ganz andere Wege, die ich für diesen und andere Werte gehe. Beschildert von VERSTÄNDIGUNG, RESPEKT UND INTEGRITÄT, die die Freiheit jedes anderen Menschen respektiert, ist dieser Weg mit Ihnen bunt und vielfältig, herausfordernd und beglückend zugleich. Diese Schilder stellen die wichtigsten Werte dar, mit denen und für welche ich Unternehmen, Insitutionen, Führungskräfte und auch Studierende unterstütze. Solche, die sich weiterentwickeln und die Ressourcen des Individuum, des Teams, des Unternehmens und auch die des Konflikts unter denen wertschöpfend anstatt vernichtend wahrnehmen wollen. Die an dem Frieden mit sich selbst und auch an einer Gewinn bringenden, Energie- sowie Kosten sparenden Zusammenarbeit interessiert sind.

Um Sie kompetent zu unterstützen, habe ich diverse Ausbildungen absolviert, aber auch berufliche und ehrenamtliche Erfahrung gesammelt, die mir und Ihnen zugute kommt. Nicht vergessen die unterstützenden Hobbies, wie Musik und Bewegung. Daraus entstand und entwickelt sich stets weiter eine disziplinäre, fachliche, kulturelle und sprachliche Vielfalt, die mich dazu befähigt, Ihrer Lösung und Leichtigkeit beizutragen. Außerdem tun es

  • meine jahrelange Erfahrungen im interkulturellen Kontext,
  • die Verbindung und Verinnerlichung von juristischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Komponente als auch Kompetenzen, 
  • die Krisenresistenz, zielorientiertes Handeln, analytisches Denken und Einfühlungsvermögen, 
  • freudige Auseinandersetzung mit der Vielfalt und Mehrdimensionalität jedes Menschen, nicht zuletzt aufgrund seiner kulturellen Prägung und zwar sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext. 

Dazu gehören diverse Entwicklungs- und Lernphasen, die den bisherigen Werdegang mit gestaltet haben:  

Berufserfahrung 

  • Dozentin und Trainerin für unterschiedliche Hochschulen, Universitäten und Kunden aus dem Wirtschafts- und Rechtsbereich 
  • Sprecherin der D A CH Mediation Fachgruppe Polen, www.mediation-dach.com 
  • Mitgründerin und Leitungsteam der Forschungsgruppe Mediation (ForMed), www.forschungsgruppe-mediation.de
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), www.zak.kit.edu, www.kit.edu
  • Wirtschaftsmediatorin, www.schubert-panecka.eu
  • Schiedspraktikerin im Wiener Zentrum für Internationale Schiedsgerichtsbarkeit, www.viac.eu
  • Freie Mitarbeiterin der Kanzlei Schindler & Boltze, www.panthega.com
  • Freiberufliche Tätigkeit als Juristin und Übersetzerin
  • Eintrag als Expertin für polnisches Recht bei der Deutschen Stiftung für IRZ e.V., www.irz.de 
  • Ermächtigung als Übersetzerin bei dem OLG Köln www.olg-koeln.nrw.de
  • Diverse Tätigkeiten und Mitgliedschaften in Fakultätsräten (Universität Stettin) und Verbänden: 

- Arbeitgemeinschaft Mediation e.V. Karlsruhe (Vorstand seit 2013) www.agm-ka.de

- Deutsch-Polnische Mediation in Kindschaftssachen – Bundesarbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation BAFM (bis 5.2010) aktuell www.mikk-ev.de

- Fördergemeinschaft Mediation D A CH (Deutschland, Austria, Schweiz) www.mediation-dach.com 

- Forschungsgruppe Mediation (Leitungsteam seit 2010)  www.forschungsgruppe-mediation.de

- Society for Intercultural Education Training and Research (SIETAR), www.sietar.pl 

- Verband Polnischsprachiger Juristen e.V., www.vpj.info

Bildung 

  • International Chamber of Commerce & International Commercial Medation, www.iccwbo.org
  • IHK Business Coach, www.ihk-biz.de (weltweit  durch ACTP / Accredited Coach Training Program der ICF anerkannt)
  • Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin, Akademie von Hertel/Hamburg, www.vonhertel.de
  • Promotion zu Dr. iur. Thema der Dissertation: Die Europäisierung des internationalen Zivilverfahrensrechts in Polen, Lugano Übereinkommen und EuGVO Promotionskolleg „Europa und die EU-Osterweiterung“ der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg und der Hanns-Seidel-Stiftung, www.eu- promotionskolleg.de
  • Gaststudium und Promotion an der Juristischen Fakultät der Universität Rostock, www.jura.uni-rostock.de
  • Studium an der Fakultät für Jura und Verwaltung der Universität Stettin, www.mec.univ.szczecin.pl - Magisterabschluss zum Magister der Rechte Thema der Magisterarbeit: Die Grundlagen des Wiederaufnahmeverfahrens im Zivilprozessrecht
  • Diverse Weiterbildungsmaßnahmen und (inter)nationale Veranstaltungen u. a. zu den Themen: Coaching, (Cross Border/ Elder) Mediation, Gruppenarbeit und Interkulturelle Kommunikation; Mentale Kräfte und Gesundheit in individuellen wie Gruppenprozessen; Clean Langauge und vieles mehr.

Publikationen

  • Online Mediation. Eine Antwort auf digitalisierte Lebensräume und Streitigkeiten im XXI Jh.? Prawo Mediów Elektronicznych, Beck Polska 2016. 
  • 25. Jahre Mediation im Nachbarland Polen, Konfliktdynamik 3/2016. 
  • Heterogene Teams. Interkulturelle Kommunikation als Chance nutzen, Aktiv Steuern 2016.
  • Mediation in Griechenland - legislative und praktische Aspekte, Die Wirtschaftsmediation 2/2016, S. 56-59. 
  • Postmodernistyczny obywatel a paradygmaty wymiaru sprawiedliwości na przykładzie mediacji w Republice Federalnej Niemiec, in Współczesne problemy postępowania cywilnego, Hrsg. Kinga Flaga-Gieruszyńska Aleksandra Klich 2015, S. 121-142.
  • Ustawowa regulacja mediacji w Republice Federalnej Niemiec: szansa czy przeszkoda rozwoju tego postępowania? Beck Arbitraz i Mediacja Nr 3 (31)/2015, S. 71-90. 
  • Transdisziplinäre Erforschung von Mediation. Ein Plädoyer. Perspektive Mediation Nr 1/2015
  • Unternehmen führen und Konflikte grenzüberschreitend lösen - bloß wie? Die Wirtschaftsmediation Nr 4/2014 S. 30 ff.
  • Den eigenen Kompass finden (stärkenorientierte Selbstführung) Coaching Magazin Polska Nr 5/2014 S. 10 ff.
  • Mediation bei deutsch-polnischen Kindschaftskonflikten, Jahrbuch für Ostrecht (JOR), Band 53, 1. Halbband 2012, S. 31-48, ISSN 0075-2746.
  • Mediation bei deutsch-polnischen Kindeschaftskonflikten (and. Fassung), Beck Nr. 1 (9) 2010, S. 167-184.
  • Die Regelung der Mediation in Polen, mit Tina de Vries, Wirtschaft und Recht in Osteuropa (WiRO) Nr. 4, 2010, S. 97-102.
  • Praktische Fragen grenzüberschreitender Mediation, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) Nr. 2, 2010, S. 453-457.
  • Poland in the Europan Context – Selected Legal Economic and Political Aspects, Edited By Cała Wacinkiewicz/Flaga-Gieruszyńska/Wacinkiewicz, Europeanization of the International Law of Civil Procedure in Poland, Szczecin 2009, S. 207-215
  • Mediation in Polen, mit Tina de Vries in Spektrum der Mediation 2009, Nr. 34, S. 7-10 Die deutsch-polnischen Wirtschaftskontakte, in WiRO 2009 Nr. 3, S. 65-70 Internationale Wirtschafts- und Familienmediation, Manuskript 2008, Akademie von Hertel
  • Die Europäisierung des internationalen Zivilverfahrensrechts in Polen, Lugano Übereinkommen und EuGVO, Frankfurt 2006
  • Die Europäisierung des internationalen Zivilverfahrensrechts in Polen, Lugano Übereinkommen und EuGVO, in Die neue Europäische Union: Die Osterweiterung und ihre Folgen (Hrsg.) Pehle/Sturm, Opladen 2006, S. 261-279
  • Berichterstattung zum polnischen und deutschen Recht unter: www.schindlerboltze.de, www.prawo.de

Referenzen

  • Feedback zum Mentoring Stil "wertschätzend - stärkenorientiert - positiv - fördernd. Frau Schubert-Panecka gelingt es sowohl, die wahrgenommenen Stärken und Fähigkeiten als auch die Veränderungsmöglichkeiten und Potenziale so zu vermitteln, dass es leicht fällt, aus beidem zu lernen und sich weitern zu entwickeln. Sie arbeitet äußerst professionell, gewissenhaft und wertschätzend, sodass allein die Arbeit / der Kontakt mit ihr sehr bereichernd ist. (...) Durch langjähriges arbeiten als Coach verliert man gelegentlich den Blick auf die eigenen Stärken. Katarzyna nimmt sehr genau und feinsinnig wahr und spiegelte so meine Fähigkeiten, dass ich daran wieder wachsen konnte. Außerdem konnte ich eine feinere Wahrnehmung für die Weiterentwicklung meiner Coachingfähigkeiten entwickeln (...) an Sicherheit gewinnen. Katarzyna ist eine äußerst professionelle, fördernde und anerkennende Mentorin die ich sehr empfehlen kann. Es war eine Freude und eine Ehre für mich, mit ihr zu arbeiten."
  • Feedback zum Coaching Stil "systematisch - empathisch - aufmunternd - verbindlich".
  • Feedback zum Coaching  "Thank you so much for the session. I feel ugly hopeful now! You have a very pleasant and soothing tone. You really make people feel comfortable because of your enthusiasm and excitement expressed in your speaking. (...) You provided well-detailed descriptions to the questions, and that´s what made them more thought-provoking. (...) I was impressed with the way you explained how I would need to figure out whether pressure is something that motivates or demotivates me. I thought that was a very important factor, moving forward, especially with meeting deadlines, and considering time constraints."
  • Bereits 2 Mal hatte ich das Vergnügen, Frau Dr. Schubert-Panecka in einem Seminar für Interkulturelle Kommunikation erleben zu dürfen. Mit Humor und Leichtigkeit vermittelt sie die Lerninhalte, dass in mir eine Begeisterung ausgelöst wurde, alles theoretisch erlernte in der Praxis auszuprobieren und dadurch wunderbare Begegnungen möglich wurden. Berührend und befreiend finde ich ihre optimistische Art, sachliche Inhalte in Alltagsbeispielen aus der ganzen Welt den Teilnehmern nahezubringen". Geschäftsführerin eines Personalunternehmens in Karlsruhe.
  • "Du bist für mich eine authentische, sehr professionelle, überaus gut vorbereitete und sehr flexible, Überblick behaltende und sehr sensitive Persönlichkeit. Die klare Struktur und Gestaltung des Seminars gab einen guten Rahmen, auch die Schnelligkeit war für mich positiv, ich konnte gut mithalten und fiel in kein Müdigkeitsloch. Kritik der TN war für Dich Ansporn und Motivation." Teilnehmerin einer Mediationsausbildung.
  • "Nocheinmal möchte ich dir sagen wie informativ und praxisnahe du das Seminar gehalten hast. Für mich zu spüren waren Fachwissen und Einfühlen, dies braucht ein guter Mediator bestimmt." Teilnehmerin eines interaktiven Vortrags.
  • "An Frau Schubert-Panecka schätze ich besonders die konzeptionell starke und überaus systematische Planung und Gestaltung der Workshops, die genaue Kenntnis gruppendynamischer Prozesse sowie der  Methoden und Mittel, hierauf jederzeit situationsgerecht und angemessen zu reagieren. Besonders hervorzuheben ist die spontane, gekonnte Verbindung theoretischen Wissens, insbesondere aus allen Bereichen von Psychologie, Kommunikation sowie interkulturellen Aspekten mit den zu vermittelnden Trainingsmodulen. Im Verlaufe der Workshops erlebe ich Frau Schubert-Panecka in jedem Moment ausgesprochen souverän im Umgang mit den Studierenden sowie gleichermaßen emphatisch und wertschätzend wie konsequent und zielgerichtet. Durch ihren hellen Humor sowie ihre begeisternde Energie erzeugt sie zu jedem Zeitpunkt eine leichte, erlebnisreiche und äußerst motivierende Workshopatmosphäre. Die Qualität der durchgeführten Workshops wurde bisher immer mit der Note „Sehr gut“ bewertet.
    Sie hat für die Anliegen der Workshop-Teilnehmer – in diesem Falle Studierende – jederzeit ein offenes Ohr, bietet Lösungen an und bleibt dabei in jeder Hinsicht professionell im Sinne der Übertragung von angemessener Verantwortung an die Studierenden selbst. Für mich als Trainerkollegin ist sie jederzeit eine wertvolle Sparringpartnerin, auf deren langjährige Erfahrung in Konzeption, Gestaltung und Durchführung von Trainings ich nicht verzichten möchte. Ich kann Frau Schubert-Panecka als Trainerin und Coach im Zusammenhang mit Persönlichkeitsentwicklung, Stärkenmanagement sowie interkultureller Kommunikation uneingeschränkt empfehlen." Personalmanagerin und Karrierechoach, Co-Trainerin im Bereich "Traumziel Karriere? Stärkenorientierte Positionierung am Arbeitsmarkt" (KIT)

Downloads

Feedbackbogen Feedbackbogen 145,68 kB