• top-image

  • top-image

featrured-gdy-zbladzisz

Ökologisch, praktisch, gut …

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz von Business Mediation & Intercultural CommunicationMein Name ist Katarzyna Schubert-Panecka und ich begrüße Sie freundlich in meinem virtuellen "Büro". Hier erfahren Sie, wie, wobei und wann ich Individuen, Teams und ganze Organisationen oder Unternehmen dabei unterstütze,

  • Ihre Potenziale und Ressourcen zu identifizieren, kreativ weiterzuentwickeln und in dem jeweiligen Kontext mit Freude und Leichtigkeit einzusetzen.
  • Ihre interkulturelle | führende | mediative Kompetenzen zu erweitern und in der sogenannten VUKA Welt anzuwenden
  • oder aber auch Konflikte konstruktiv zu bearbeiten.

In der digitalen Ära finden diese Prozesse sowohl in online wie offline statt, je nach Bedarf und Umständen bei der jeweiligen Anfrage.

KSP-1

über mich

Wer ich heute bin, zeigen am besten die Themen, Verfahren und Formate, mit denen ich mich befasse und die ich Ihnen zur Lösung Ihrer Anliegen oder zur Entwicklung Ihrer und Ihres Unternehmens "Persönlichkeit" anbiete. Vor allem als Ihr Business Coach, der Sie bei Fragen der Führungskompetenzen, Motivation und Resilienz unterstützt...

Veranstaltungen

  • Fall- und Methodenwerkstatt

    04.09.2020 09.00
    04.09.2020 12.30

    Online Termin Zoom

    Ob als CoachIn, MediatorIn oder TrainerIn Sie wollen Ihre Fähigkeiten wie auch methodischen Koffer immer weiterentwickeln, um sich selbst wie auch Ihre KlentInnen hochqualitativ und reflektiert zu begleiten? Dann sind Sie hier genau richtig!

    Supervision (im Rahmen der Fall- und Methodenwerkstatt)

    Thema am 4. September 2020:

    Selbstführung und (Durch-) Führung von Prozessen in der VUKA Welt

    Für wen?

    Für TrainerInnen, Coaches und MediatorInnen, die in unserer volatilen Welt sowohl die eigenen als auch die Ressourcen ihrer KlientInnen längerfristig behalten und auch weiterentwickeln wollen, darunter

    ihren Methodenkoffer und Kompetenzen weiterentwickeln,
    den individuellen Prozess der Auseinandersetzung mit Haltungen und Rollen des/der TrainerIn, der CoachIn und/oder der Mediatorin gemeinsam reflektieren sowie
    schwierige Situationen oder Fälle aus ihrer Praxis im Rahmen einer Intervision beleuchten wollen.
    Wie?

    In einer kleinen Gruppe von ExpertenInnen aus den Bereichen (interkulturelles) Training, Coaching und Mediation finden Sie die Möglichkeit, regelmäßig

    • Intervision Ihrer Praxisfälle durchzuführen
    • neue Methoden aus den Verfahren des Trainings, der Mediation und des Coachings kennen zu lernen (vor allem solche, die sich in allen Ursprungsberufen bewahrt haben und dort auch eingesetzt werden können)
    • sich rhetorisch zu üben und gruppendynamische Prozesse besser verstehen zu lernen sowie
    • interessante Themen zu den unterschiedlichen Verfahren und Formaten kennenzulernen und in einem kollegialen Austausch zu vertiefen.

    Die Werkstatt wird rotierend einem konkreten Thema und/oder Adressaten gewidmet, so dass jede Profession ihre Interessen decken und jede/r Teilnehmende aus dem interdisziplinären Austausch mit interessanten Menschen profitieren kann.

    Wann, was und wo?

    Die nächste Werkstatt wird online am 4. September 2020 durchgeführt.

    Die Termine für die nächsten Präsenzwerkstätte folgen nachdem wir die Pandemie überstanden und eine Idee darüber haben, wann und wie große Gruppen zusammenkommen können. Die Termine dauern dann entweder 3h oder 6h, je nach der methodischen Ausrichtung.

    Ihre Investition und Anmeldung

    1 Sitzung a 3 Std. 79 € zzgl. MwSt.

    Aufgepasst! Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Mediation e.V. , der CoachCommunity , des ICF und des DACH Verbandes Mediation erhalten 20% Rabatt.

    Folgend der aktuellen Situation möchte ich natürlich all denjenigen die Reflexion der konkreten Fälle und das Lernen zugänglich machen, denen finanzielle Situation sich gerade kritisch verändert hat. Melden Sie sich einfach bitte bei mir in so einem Fall und Interesse an der Werkstatt. Wir werden sicherlich eine Lösung finden.

    Individuelle Begleitung

    Für diejenigen unter Ihnen, die sich eine individuelle (methodische oder Fall bezogene) Begleitung zwecks einer Intervision oder Spezialisierung Ihrer Tätigkeit als TrainerIn, Coach oder MediatorIn wünschen, gibt es auch diese Möglichkeit. Kontaktieren Sie mich gerne, um das Ziel und den Rahmen einer solchen Begleitung zu überprüfen.

    Ich freue mich auf Sie!

  • Peer Consulting Sessions for Coaches

    12.10.2020 19.00
    12.10.2020 20.30

    Online session Zoom

    During the peer consulting sessions (intervision) we are going to reflect our work | attitude | methods and tools based on concrete casework, the participants bring in. The aim of such reflection is to understand ourselves (our biases and assumptions) better, to expand our ´window of tolerance` and to increase the quality of our coaching services. As the participants can a case giver in one session and a moderator in another one, in addition to the reflection you will get a deepen understanding of the group-dynamic processes and their management too.

    Benefits for the participants

    • Reflection on one's own tendencies / expectations / values / assumptions
      Extension of the own so called "window of tolerance“ | D. Siegel Mindsight)
      Practice of the interventions and their transfer to the specific requests of the clients
      Practice changing perspectives
      Increased coaching awareness and quality as also the appreciation for your own efforts.

    Tickets and further information.

  • 15. Forschungskolloquium der ForMed

    17.10.2020 10.00
    18.10.2020 13.00

    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Die Forschungsgruppe Mediation veranstaltet jedes Jahr interdisziplinäre Kolloquien für (Nachwuchs) WissenschaftlerInnen, die im Bereich von Mediation forschen und sich über ihre Projekte austauschen wollen.
    Das 15. Forschungskolloquium findet am 17. und 18. Oktober 2020 statt, in Hamburg oder online. Ein aktuelles Programm finden Sie auf der oben genannten Webseite. Im Fall einer Präsenzveranstaltung können wir leider keine TeilnehmerInnen mehr aufnehmen. Soll die Veranstaltung online stattfinden müssen, wird die Situation etwas leichter sein. Als potenzielle ReferentIn können Sie sich natürlich bereits für das 16. Kolloquium bewerben. Dieses wird erneut an eine internationale ForscherInnengruppe gerichtet und auf Englisch stattfinden, voraussichtlich im späten Frühjahr 2021.

    Wenn Sie zu diesen und anderen Veranstaltungen eingeladen und auch sonst über die Aktivitäten der Forschungsgruppe Mediation informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne über www.forschungsgruppe-mediation.de in unseren Verteiler für den Newsletter ein!

  • 10. Internationales Symposium Elder Mediation

    06.11.2020 9.00
    07.11.2020 16.00

    Online Termin Zoom

    Seit 2014 beschäftigen wir, Prof. Yvonne Hofstetter-Rogger, Anja von Rosenstiel und ich mit weiteren KollegInnen aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und anderen Ländern damit, unsere Kompetenzen und Erfahrungen im Bereich Elder Mediation weiterzuentwickeln und zu reflektieren. Dies geschieht insbesondere während der Symposien, die wir an unterschiedlichen Orten ein bis zwei Male im Jahr organisieren.

Publikationen

Blog

  • 22.07.2020

    Mediation Moves

    Im Herbst 2018 hat an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt Oder die Konferenz mediation moves stattgefunden, die sowohl eine partizipative Auseinandersetzung mit diversen Aspekten von Mediation ermöglichte als auch eine Auftaktveranstaltung zu einer Bewegung gewesen ist, die Mediation im breiteren Sinne wirksam sieht. Besonders an der von Prof. Dr. Ulla Gläßer und ihrem engagierten […]

  • 19.05.2020

    Elder Mediation

    Silberne Gesellschaft – eine deren deutlich ältere Bevölkerung sich immer länger einer guten Gesundheit erfreut, den individuellen Träumen in der letzten Lebensphase nachgehen kann, aber auch deutlich mehr Herausforderungen zu bewältigen hat. Als MediatorInnen vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bemühen wir uns diese im Bezug auf Konflikte aufzufangen und nach Lösungen Ausschau […]

  • 26.07.2017

    © Die Ökologie des Menschen.

    Der Mensch: zwischen Selbstoptimierung und Erschöpfung zerrissen? Das Wort #Nachhaltigkeit hat seine Popularität in vielen Disziplinen erreicht, auch wenn seine Begriffsversuche stets vage bleiben. Um der Klarheit wie auch einem interdisziplinären Austausch zur Nachhaltigkeit beizutragen haben die Karlshochschule und FairAntwortung am 21. Mai 2017 bereits zum zweiten Mal den Nachhaltigkeitscamp organisiert, bei dem diverse Aspekte […]