über mich

Ob als Juristin, Wirtschaftsmediatorin, Konfliktforscherin oder Business Coach habe ich viele Situationen erlebt, in denen diverse Projekte oder Kooperationen gescheitert sind, weil man der Andersartigkeit oder den Missverständnissen eher aus dem Weg als auf den Grund gegangen ist. Wohwissend, dass kein Konflikt, keine Spannung monokausal ist und einem guten Miteinander ein respektvoller Umgang mit sich selbst und eine reflektierte Selbstsführung liegt, fokussiere ich mich auf die VERSTÄNDIGUNG meiner Klient_innen: mit sich selbst und mit anderen Menschen, Unternehmen oder Organisationen. Dazu gehört neben einer konstrutktiven Kommunikation, der Selbstführung und Führung von Diversität zumeist unsere Motivation, mentale Gesundheit als auch das Wissen über einen gekönnten Umgang mit der Arbeitswelt 4.0. Um dieser Art KOMMUNIKATION, VERSTÄNDIGUNG und dadurch erfolgreiche KOOPERATIONEN zu unterstützen, stehe ich den Vertreter_innen verschiedenen Kulturkreise und Disziplinen beiseite, indem ich sie coachend und mediativ begleite. In den Anfangsphasen diversen Projekte sind es die Trainings und Coachings, die präventiv eingesetzt werden. Werden Engpässe und Spannungen zum späteren Zeitpunkt erkannt, greifen wir zur Mediation als eine Methode der Wahl. Dies von dem Glauben unterstützt, mit meiner Arbeit Streitigkeiten befrieden, Querelen entschärfen und einen Beitrag zur Verbesserung der Kommunikation leisten zu können, zu einem konstruktiven und gewinnbringendes Heute und für eine bessere Zukunft mit- und nebeneinander!

Was mich dazu geeignet macht, Sie und Ihr Unternehmen bei der Persönlichkeits- oder Kompetenzentwicklung, Konfliktlösung und interkultureller Kommunikation begleiten und den erwähnten Beitrag leisten zu können, sind die disziplinäre, fachliche, kulturelle und sprachliche Vielfalt, die ich intrapersonal bündele. Konkreter:

  • meine jahrelange Erfahrungen im interkulturellen Kontext,
  • die Verbindung und Verinnerlichung von juristischen, wirtschaftlichen, psychologischen und wissenschaftlichen Komponente als auch Kompetenzen,
  • die Krisenresistenz, zielorientiertes Handeln, analytisches Denken und Einfühlungsvermögen,
  • permanete Auseinandersetzung mit der Vielfalt und Mehrdimensionalität jedes Menschen, nicht zuletzt aufgrund seiner kulturellen Prägung und zwar sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext als auch
  • die Vernetzung mit Menschen aus diversen Disziplinen, mit denen ich bei konkreten Projekten regelmäßig arbeite.